alternative Medizin vs. HSP

Sehr viele hochsensible Menschen sind Freunde der alternativen Medizin und kommen mit dieser Heilmethode bzw. Naturheilkunde sehr gut zurecht.

Ihre Empfindsamkeit, welche vielen HSP Menschen im täglich schneller werdenen Leben und ihrer Ellbogen Gesellschaft zu Teilen im Wege steht, drückt sich im Bereich der alternativen Medizin positiver aus. Nebenwirkungen aus der Pharmazie entfallen oder drücken sich nicht negativ aus. Aspekte die hochsensiblen Menschen eine viel besser Möglichkeit und Chance geben, Selbstheilungskräfte des Körpers zu reaktiveren oder zu aktivieren. Und dennoch kämpft die alternative Medizin an vielen Fronten ums überleben sowie ihrer Anerkennung. Dennoch ist es aus unserer Sicht wichtig anzuerkennen "Was hilft hat recht - egal warum!"

Anbei möchten wir ihnen ein paar Bereiche der alternativen Medizin vorstellen, mit denen wir positive Erfahrungen sammeln konnten und Rückmeldungen erhalten haben.

 

Bachblüten

Die Bachblüten gehen auf das Konto des Dr.Edward Bachs der auf der Suche nach etwas war, was sowohl Selbstheilungskräfte aktiviert als auch Verstand das Krankheit Ausdruck des Körpers war und im direkten Zusammenhang mit dem Zustand der Seele steht. So suchte er nach etwas als Gegenpol zur Harmonisierung der Seele und des Zustandens. Zu Lebzeiten sah er sich großer Kritik ausgesetzt. Die Ursprünge gehen auf um die 1930 zurück. Nach seinem Tod geriet die Bachblütentherapie in Vergessenheit und wurde erst 1995 durch eine TV Show wieder in Erinnerung gerufen. Erst zum Ende des 20. Jahrhunderts mit Anfang des 21. Jahrhunderts entwickelt die Bachblütentherapie ein breites Spektrum in der alternativen Medizin und gewinnt durch eine wachsende Anzahl an Freunden ein weltweit größeres Interesse. Seine These hat bis heute Bestand:
"Krankheit wird nie durch anwesende materialistische Methoden kuriert oder ausgerottet, aus dem einfachen Grund, dass Krankheit in ihrem Ursprung nicht materiell ist. […] Krankheit ist im Wesentlichen das Ergebnis des Konflikts zwischen der Seele und dem Verstand und wird nie ausgerottet werden, außer durch geistige und mentale Bemühung."

Beschreibungen zu allen 39 Bachblüten, ihrer Bedeutung und ihren Möglichkeiten finden Sie im Bachblüten Ratgeber unter http://www.bachblueten-ratgeber.de

 

Homöopathie

Gleiches mit Gleichem heilen geht auf die Grundsätze des Dr.Samuel Hahnemann zurück. Dr.Samuel Hahnemann nutzte zur Herstellung seiner Homöopathie ein Verfahren, in welchem die Grundsubstanzen so extrem hoch potenziert werden, das rein praktisch vom Ursprungsstoff nichts mehr physikalisch vorhanden ist, aber in seiner Theorie die Informationen nach wie vor vorhanden sind. Durch die Potenzierung war Dr.Samuel Hahnemann in der Lage sehr unterschiedlich und individuell Gleiches mit Gleichem zu heilen. Er fand heraus das wenn ein Stoff z.B. Tabak bei einem gesunden Menschen Kopfschmerzen verursachen kann, dieser bei einem erkrankten Menschen mit Kopfschmerzen diese linderte und so sehr vereinfacht dargestellt Gleiches mit Gleichem behandelt werden kann. Die Grundsätze der Homöopathie haben bis heute Bestand und haben bereits mehrere neue Gedanken in Therapiekonzepten ermöglicht.

 

Kräutermedizin

Die Kräutermedizin ist wahrscheinlich eines der Ältesten und in unserer heutigen Zeit, eines der unterschätzten Bereiche der alternativen Medizin. Schon unsere Vorfahren, ja die Germanen und Kelten waren Freunde der Kräutermedizin und hatten ihre speziellen Rituale im Einklang mit der Natur zu leben. Dieses ging sowit das Pflanzen nur zu bestimmten Zeiten geerntet werden dürften und nur mit Erlaubnis der Pflanzengeister. Und dennoch findet sich auch in der westlichen Medizin immer brückenhafte Aussagen die die Wirkung von Kräutermedizin unterstreichen. Konträr aus einem weiteren Punkt ist das die Pharmaindustrie versucht aus vielen Naturprodukten Substanzen zu extrahieren, nachzubilden und zu nutzen. Eigentlich schaut sie sich nur etwas von der Kräutermedizin ab und wundert sich darüber Nebenwirkungen nicht in den Griff zu kriegen.
Viel Wissen im Bereich der Kräutermedizin ging über die Jahrtausende verloren, leider. Aber dennoch haben wir es Persönlichkeiten wie Hildegard von Bingen, den Klöstern und eben jenen Niederschriften zu verdanken das ein Teil des Wissens bis heute überlebt hat. Um so schöner finden wir, das Teile dieses Wissens jetzt im Internet ihren Platz finden und hoffentlich damit eine weitere Möglichkeit haben Wissen zu überliefern. 

 

Schüssler Salze

...